ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Frontalzusammenstoß auf der B146

Frontalzusammenstoß auf der B146

Am Nachmittag des 28.Jänner wurden die Feuerwehren Hall und Admont zu einem Verkehrsunfall mit möglichen eingeklemmten Personen auf der B146 im Bereich der "Forchner Tiefe" alarmiert.

Nach der Erkundung durch Einsatzleiter ABI Roland Rohrer stand fest, dass im Zuge der Kollision der beiden PKW 2 Personen Verletzungen unbestimmten Grades erlitten hatten, eine Person befand sich noch im Fahrzeug, war aber zum Glück nicht eingeklemmt.

Während der Absicherung der Unfallstelle durch die Mannschaft des RLFA wurden die Unfallbeteiligten bereits von Feuerwehrsanitätern und der Rettungsabteilung Admont versorgt.Zeitgleich wurde durch die Mannschaft des KLFA Hall bereits ein doppelter Brandschutz aufgebaut und nach erfolgtem Batteriemanagement bei beiden Fahrzeugen konnte mit Ölbinde- und Aufräumarbeiten begonnen werden. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, beide PKW wurden durch Abschleppunternehmen abtransportiert. Die B146 war für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten teilweise gesperrt. Nach gut eineinhalb Stunden konnte die FF Hall wieder ins Rüsthaus einrücken und sich einsatzbereit melden.

Wir wünschen den verletzten Personen auf diesem Wege gute Besserung! Danke an alle eingesetzten Kräfte für die gute Zusammenarbeit!

Eingesetzt waren:

  • RLFA-2000 Hall mit 9 Mann
  • KLFA Hall mit 7 Mann
  • 3 Mann im Rüsthaus Hall in Bereitschaft
  • RLFA-2000 Admont
  • Rettungsabteilung Admont mit 2 Fahrzeugen
  • Polizei mit 3 Fahrzeugen und 6 Mann
  • 2 Abschleppunternehmen

Bericht und Bilder: FF Hall

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn
×