Feuerwehr: 122 | Rettung: 144 Einsatzzentrale: 03613 / 2144 

Rettungsabteilung

In Admont gibt es österreichweit die einzigartige Konstellation, dass Feuerwehr und Rettung in einer Organisation vereint sind. Dies hat bei den verschiedensten Einsätzen den Vorteil, dass noch effizienter und schneller Hilfe geleistet werden kann.

Seit November 2017 sind OBI Heinz Peter Fixl und LM Mario Mooshammer gemeinsam als SAN-Beauftragte für die Rettungsabteilung verantwortlich.
Mit den dzt. fünf Rettungsfahrzeugen werden jährlich ca. 3000 Patiententransporte durchgeführt.

Die Rettung der Freiwilligen Feuerwehr Admont ist einerseits als selbständige Rettungsorganisation im Einsatz und andererseits als Rettung bei jedem Feuerwehreinsatz im Dienst. Das Rettungswesen der Freiwilligen Feuerwehr Admont ist gemäß Landtagsbeschluss der Steiermärkischen Landesregierung gesetzlich geregelt und anderen Rettungsorganisationen gleichgestellt.

Bei der Rettungsabteilung Admont versehen über 40 bestausgebildete SanitäterInnen ausschließlich ehrenamtlichen Dienst. Die Organisation finanziert sich ausschließlich durch Einsatzfahrten und Krankentransporte, Spenden und Beiträge der unterstützenden Mitglieder. Sämtliche Rettungsfahrzeuge, Einsatzbekleidung und Rettungsmaterialien werden von der Rettungsabteilung Admont selbständig finanziert, d.h. es gibt z.B. für den Ankauf eines Rettungsfahrzeuges keine öffentlichen Förderungen. Wirtschaftlich gibt es absolut keine Verbindung mit dem Roten Kreuz.

Bei Einsätzen und Notfällen gibt es eine enge Zusammenarbeit mit den praktischen Ärzten aus Admont, sowie aus Ardning. In dringenden Fällen wird das Notarzteinsatzfahreug des Roten Kreuzes aus Rottenmann bzw. der Notarzthubschrauber des ÖAMTC zur Hilfeleistung angefordert.

  • rettung001
  • rettung006
  • rettung004
  • rettung005
  • rettung002
  • rettung003