Feuerwehr: 122 | Rettung: 144 Einsatzzentrale: 03613 / 2144 

Gerätemeister

Der Gerätemeister wird gemäß Landesfeuerwehrgesetz vom Feuerwehrkommandanten ernannt. Er hat insbesondere das Rüsthaus der Freiwilligen Feuerwehr und – mit Ausnahme der Fahrzeuge und Pumpen (alle mit Treibstoff betriebenen Gerätschaften) – die Feuerwehrgerätschaften zu warten und dies zu dokumentieren. Festgestellte Mängel hat er dem Feuerwehrkommandanten unverzüglich zu melden und deren Beseitigung einzuleiten.

Seit Mai 2015 führt LM d.F. Christoph Kössler gemeinsam mit seinem Stellvertreter HFM David Scheiblehner und seinem Vorgänger OBI a.D. Derik Plank die Aufgaben des Gerätemeisters in unserer Feuerwehr aus.

Zur Instandhaltung des Rüsthauses gehören unter anderem auch die Wartung und Überprüfung von Feuerwehr-Rettungsgeräten, Austauschen von defekten Lampen, Aufrechterhaltung der Betriebsamkeit div. Feuerwehrgerätschaften, Bereitstellung von diversem Reinigungs- und Heizmaterial etc. Bei den Feuerwehrgerätschaften (Schläuche, Leitern, Leinen, Hebekissen, Dichtungen, etc.) ist besonders auf die Funktionsfähigkeit, das Alter und den Allgemeinzustand zu achten.

Die FeuerwehrkameradInnen müssen sich im Einsatzfall und bei Übungen auf eine einwandfreie Wartung und Funktion der Gerätschaften verlassen können. Neben der Wartung und Instandhaltung des Rüsthauses und der Feuerwehrgerätschaften ist LM d.F. Christoph Kössler auch für die persönliche Ausrüstung (Einsatzbekleidung, Uniformen, Helme, Stiefel, etc.) der KameradInnen zuständig. In seinem kleinen „Büro“ im Erdgeschoss unseres Rüsthauses hat LM d.F. Christoph Kössler die Möglichkeit alle seine Kontrollmaßnahmen in Ruhe zu dokumentieren, Lagerbestände zu überprüfen und notwendige Anschaffungen vorzubereiten.

  • geraete002
  • geraete005
  • geraete003
  • geraete001
  • geraete006
  • geraete004