Diese Website verwendet Cookies.

Mithilfe der Übertragung von Nutzersignalen können wir das Angebot noch näher an Ihre Bedürfnisse anpassen. Bei der Verwendung von Social-Sharing-Buttons werden Daten an die Anbieter der Social-Media-Plattformen gesendet.

Feuerwehr: 122 | Rettung: 144 Einsatzzentrale: 03613/2144 Gesundheitstelefon: 1450

Wehrversammlung

Am 19.01.2019 fand die 135. Wehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr und Rettungsabteilung Admont im Volkshaus statt.

Im Beisein der Ehrengäste Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Heinz Hartl, ABI Peter Mayer, Bürgermeister Hermann Watzl, Gemeindekassier OFM Johannes Scheiblehner und dem Ortstellenleiter des Alpinen Rettungsdienstes Gesäuse DI Hannes Leinweber, sowie den zahlreich erschienenen Mitgliedern konnte Feuerwehrkommandant HBI Günter Plank über ein durchaus erfolgreiches Jahr 2018 berichten.


Aus dem Tätigkeitsbericht der Feuerwehr ging hervor, dass bei 263 Zusammenkünften, 2.525 Mann insgesamt 12.306 Stunden für Brandeinsätze, technische Einsätze (Verkehrsunfälle, Unwettereinsätze, etc.), Übungen und Veranstaltungen, sowie für die Durchführung des traditionellen Fetzenmarktes und die Neuerrichtung der Lagerhalle aufgebracht haben.

Von den Sanitäterinnen und Sanitätern der Rettungsabteilung wurden 2.163 Rettungs- und Krankentransporte durchgeführt und zahlreiche Bereitschaftsdienste bei Sportveranstaltungen geleistet. Mit den fünf Rettungsfahrzeugen wurden 159.328 Kilometer zurückgelegt.

Der hohe Aufwand, der für eine schlagkräftige Einsatzorganisation betrieben werden muss, ging aus den folgenden Berichten der Beauftragten für Atemschutz, Jugend, Entstehungsbrandbekämpfung, Funk und EDV, des Gerätemeisters, des Feuerwehrarztes, des Seniorenbeauftragten, sowie aus dem Tätigkeitsbericht der Rettungsabteilung hervor.

Nach den Berichten der Kassiere, der Kassaprüfer und der Wahl der neuen Kassaprüfer folgten die Angelobung von JFM Johannes Kettner, PFM Ines Kössler und PFM Thomas Kössler. FM Mario Freidl, FM Johannes Kettner und FM Ines Kössler wurden zu Oberfeuerwehrmännern, OFM Katharina Kleewein, OFM Michael Pötsch, OFM Silvia Ruschitzka zu Hauptfeuerwehrmännern, sowie LM Mario Mooshammer zum Oberlöschmeister, OLM Hannes Ebner und OLM Gerald Mooshammer zum Hauptlöschmeister, bzw. OLM d.V. Gernot Sprung zum Hauptlöschmeister der Verwaltung, befördert.
Weiters wurden LM Christian Grogger zum EDV-Beaufragten und  FM Patrik Schlögl zum Schriftführer-Stellvertreter und Pressebeauftragten-Stellvertreter ernannt.

HLM d.V. Gernot Sprung wurde mit der Medaille für 25-jährige verdienstvolle Tätigkeit ausgezeichnet. Des Weiteren erhielten HFM Katharina Kleewein und LM Susanne Kopf das Verdienstzeichen 3. Stufe des Landesfeuerwehrverbandes für verdienstvolle Tätigkeiten im Feuerwehr- und Rettungswesen.

In den Grußworten der Ehrengäste betonte vor allem der Obmann des Alpinen Rettungsdienstes Gesäuse DI Hannes Leinweber die gute Zusammenarbeit der beiden Organisationen, die sich seit heuer durch die direkte Nachbarschaft noch besser koordinieren können.
Bürgermeister Hermann Watzl bedankte sich für den Einsatz aller Kameradinnen und Kameraden, hob vor allem die hervorragende Arbeit zwischen Feuerwehr, Rettung und Bergrettung hervor und berichtete auch vom Bau des Primärversorgungszentrums bzw. der Suche nach praktischen Ärzten.
ABI Peter Mayer und OBR Heinz Hartl bedankten sich ebenfalls für die gute Zusammenarbeit, gratulierten allen beförderten und ausgezeichneten Kameradinnen und Kameraden und berichteten von Neuerungen auf Bereichs- und Landesebene.

Nach den Grußworten der Ehrengäste schloss HBI Günter Plank die 135. Wehrversammlung gegen 20:00 Uhr mit einem kameradschaftlichen GUT HEIL.

Bericht: LM d.V. Julian Butter
Bilder: OFM Tobias Prüggler


 

  • WV_2019_3
  • WV_2019_1n
  • WV_2019_4
  • WV_2019_5
  • WV_2019_6
  • WV_2019_2
  • WV_2019_7