Diese Website verwendet Cookies.

Mithilfe der Übertragung von Nutzersignalen können wir das Angebot noch näher an Ihre Bedürfnisse anpassen. Bei der Verwendung von Social-Sharing-Buttons werden Daten an die Anbieter der Social-Media-Plattformen gesendet.

Feuerwehr: 122 | Rettung: 144 Einsatzzentrale: 03613 / 2144 

Gesamtübung

VERLETZTE PERSON IN ABSCHÜSSIGEM GELÄNDE, war die Übungsannahme für die am 21.07.2018 veranstaltete Gesamtübung.

 

 

 

Übungsannahme:
Abgestürzte Person in Aigen in einem abschüssigen Waldstück.

Die Aufgaben bestanden zum einen darin ein Seilgeländer herzustellen, um überhaupt zur verletzten Person absteigen zu können. Weiters rüsteten sich drei Kameraden mit dem Rettungsgeschirr aus und wurden mit der Korbtrage gesichert zur verletzten Person abgeseilt. Mittels Mannschaftszug wurde die verletzte Person in der Korbtrage inkl. den drei Kameraden heraufgezogen.

Das Hauptaugenmerk bei dieser Übung lag auf den gängigen Seiltechniken, die in der Feuerwehr zum Einsatz kommen.

eingesetzt waren : KDO, RLF-A 2000, MTF-A, SAN 3 und
insgesamt 27 Personen.

Übungsverantwortliche:
HBM Andreas Aster & OBM Manfred Aster


Bilder: 
OFM Mag. Natascha Steiger


  • 210718_6
  • 210718_1
  • 210718_5
  • 210718_10
  • 210718_7
  • 210718_9
  • 210718_2
  • 210718_4
  • 210718_3
  • 210718_11
  • 210718_8