Diese Website verwendet Cookies.

Mithilfe der Übertragung von Nutzersignalen können wir das Angebot noch näher an Ihre Bedürfnisse anpassen. Bei der Verwendung von Social-Sharing-Buttons werden Daten an die Anbieter der Social-Media-Plattformen gesendet.

Feuerwehr: 122 | Rettung: 144 Einsatzzentrale: 03613 / 2144 

Gesamtübung

FORSTUNFALL MIT 4 VERLETZTEN PERSONEN, war die Übungsannahme für die am 09.06.2018 veranstaltete Gesamtübung.

 

 

 

Übungsannahme:
Kurz nach 14:00 Uhr ging ein Notruf in unserer Leitstelle ein, dass sich am Klosterkogel oberhalb des Schlosses Röthelstein ein schwerer Forstunfall mit vier verletzten Personen erreiget hat.
Unverzüglich rückte die diensthabende SAN-Mannschaft zum Unfallort ab. Dort stellte sich heraus, dass 3 Personen unter Bäumen eingeklemmt waren und zum Teil schwer verletzt wurden. Eine Person wurde nur leicht verletzt und konnte deshalb auch die Rettungskräfte verständigen. Um zu zwei schwer verletzten Personen vordringen zu können, musste die Forststraße erst von mehreren Bäumen freigeschnitten werden.
Die erstankommende SAN-Mannschaft veranlasste daher umgehend die Nachalarmierung weiterer RTWs, sowie die Mannschaft der Feuerwehr mit RLF-A 2000 zum Freischneiden der Forststraße.
Nachdem die Straße freigemacht wurde, konnte zu den verletzten Personen vorgedrungen werden und diese konnten dann vor Ort von den SanitäterInnen der Rettungsabteilung erstversorgt und transportfähig gemacht werden.

Ein großer Dank geht an die Familie Gruber, die sich dankenswerter Weise als "Opfer" zur Verfügung gestellt haben und an LM d.F. Daniela Fixl, die wieder einmal ihre Schminkkünste unter Beweis gestellt hat.

eingesetzt waren :
SAN 1, SAN 2, SAN 3, SAN 5 und RLF-A 2000 mit insgesamt 23 Personen.
Übungsverantwortliche: OBI Heinz Peter Fixl & LM Mario Mooshammer

Bericht: LM d.V. Julian Butter
Bilder:
LM d.V. Julian Butter, LM d.F. Daniela Fixl


  • 090618_2
  • 090618_1
  • 090618_9
  • 090618_6
  • 090618_5
  • 090618_7
  • 090618_10
  • 090618_4
  • 090618_3
  • 090618_8