Feuerwehr: 122 | Rettung: 144 Einsatzzentrale: 03613 / 2144 

Gesamtübung

Am 13.10.2017 wurde eine gemeinsame Übung mit dem Alpinen Rettungsdienst Gesäuse veranstaltet.

 

 

 


Übungsannahme:
Absturz eines Mountainbikers im unwegsamen Gelände

ausgearbeitet von: HBM Andreas Aster & BM Manfred Aster

Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde die Unfallstelle bestmöglich mit den Lichtmasten des RLF-A und TLF-A ausgeleuchtet und anschließend von den Feuerwehrkameraden ein Seilgeländer errichtet um zur verletzten Person absteigen zu können, damit die Sanitäter der Rettungsabteilung die Erstversorgung durchführen konnten. Weiters wurde ein Holzstapel abgesichert um die Rettungsarbeiten nicht zu gefährden.

Die Aufgabe des Alpinen Rettungsdienstes bestand darin, die verletzte Person über die 25 Meter hohe Felswand mittels Gebirgstrage und Perlonwinde zu retten. Schließlich konnte der Patient in Zusammenarbeit von den Feuerwehrkameraden und den Kameraden des Alpinen Rettungsdienstes an die Sanitäter der Rettungsabteilung übergeben werden.

Ein großer Dank für die gute Zusammenarbeit geht an die Mannschaft des Alpinen Rettungsdienstes Gesäuse.

Bilder: HBM Andreas Aster, BM Manfred Aster


  • GUE_131017_10
  • GUE_131017_3
  • GUE_131017_5
  • GUE_131017_4
  • GUE_131017_6
  • GUE_131017_9
  • GUE_131017_8
  • GUE_131017_1
  • GUE_131017_7
  • GUE_131017_2